Selbstklebende Bänder

Topp Textil verfügt über unterschiedliche Kaschier- und Klebetechnologien, um textile Oberflächen und Bänder mit diversen Klebefunktionen auszurüsten. Für das Kaltklebeverfahren produziert Topp verschiedene selbstklebende Bänder. So werden beispielsweise „Antiquietsch- und Knartzbänder“ auf dieser Basis in der Möbel- und vor allem der Automobilindustrie eingesetzt. Treffen zwei unterschiedliche Materialien beziehungsweise Oberflächen aufeinander, können durch Reibungen ungewollte Geräusche entstehen (sogenannter „Stick-Slip-Effekt“). Diese sogenannten „Antiquietschbänder“ werden bei Topp Textil aufgrund der vorliegenden Ausgangsmaterialien und der jeweiligen Anforderungen individuell entwickelt, um damit letztendlich Haftreibungs- und Gleitreibungskoeffizienten anzunähern.

Vor allem für technische Einsatzzwecke bietet Topp seit den 50er-Jahren ein – je nach Bedarf hergestelltes elastisches oder unelastisches – Band auf Kautschuk-Basis an. Einsatzzwecke hierfür sind beispielsweise Moosgummidichtungen an Fahrzeugen, Instrumententafeln, Schlauchboote, Rettungsgeräte und Rettungsanzüge.  

Gängige Ausgangsmaterialien sind Gewebe, Vliese und Gewirke. Je nach Einsatzzweck werden die Fasern oder textilen Bänder entsprechend flammhemmend oder lichtbeständig ausgerüstet. All diese Spezialbänder werden in verschiedenen Ausführungen wie gefaltet, ungefaltet, vernäht, schräg oder gerade geschnitten produziert.

Top